Free Gratuit MasterCard 1 Sofort-b
Bereits über 250.000 Kunden
Gratis Lieferung ab 25,00 €
30-Tage-Rückgaberecht
Sortiment Schließen
Suche
Inhalt

Die Rolle der Nase beim Schnarchen

Dr. Jan Wrede

Letztes Update am Mai 4, 2020

Eine behinderte Nasenatmung kann Schnarchprobleme verursachen oder diese verstärken.


Probleme mit der Atmung durch die Nase sind zwar keine primäre Ursache von Schnarchen, sie können allerdings bestehende Schnarchprobleme verstärken oder im Zusammenspiel mit anderen Faktoren ein Schnarchproblem auslösen. Sind die Atemwege durch die Nase eingeengt, so erhöht sich der (natürliche) Unterdruck beim Einatmen. Als Folge zieht sich der Atemweg im Rachenbereich zusammen und der Atemluftfluss hat weniger Platz beim Ein- und Ausströmen. In dieser Situation kommt es zum Schnarchen durch die Nase.

© Rafael Ben-Ari / Fotolia

Verengungen im Nasenbereich können beispielsweise in Form ungünstig ausgeprägter knöcherner Sporne, vergrößerter Nasenmuscheln (Nasenmuschelhyperplasie) und Nasenscheidewandverkrümmungen (Septumdeviation) auftreten.

© absolutimages / Fotolia

Aber auch vorübergehende bzw. saisonale Einschränkungen, wie Entzündungen der Nasenschleimhaut (Rhinitis), chronisches Verschnupft-Sein, Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) und Allergien können Probleme bei der Atmung durch die Nase bereiten. Denn durch den Schleim sowie das Anschwellen der Nasenschleimhäute werden Nasenhöhle und Nasennebenhöhlen verlegt und man kann nur mit erhöhter Anstrengung weiterhin durch die Nase atmen. Dies kann dazu führen, dass man auf die leichter auszuübende Mundatmung umsteigt, welche erhebliche Nachteile mit sich bringt.


Lösungen gegen Nasenschnarchen

Um das Schnarchen auf Grund von Problemen und Verengungen in der Nase zu unterbinden, gibt es diverse Lösungen. Erhöht man beispielsweise das Volumen der Nase, so hat die Atemluft mehr Platz um durch die Nase in die Lunge zu strömen. Eine einfache aber wirksame Möglichkeit hierfür sind Nasenspreizer. Um festzustellen, dass das Schnarchen wirklich auf die Nase zurückzuführen ist und ob beispielsweise eine verstopfte Nase nur während der Pollenflugzeit oder sogar ganzjährig auftritt, sollte man sicherheitshalber den Anti-Schnarchtest machen. Er bindet zudem auch andere mögliche Ursachen von Schnarchen mit in die Produktempfehlung ein, wie z.B. Seitenlage und Mundatmen.


Nasendusche als Lösung gegen Erkältung und Allergien?

Eine “natürliche” Reinigung der Nase als Alternative zu Nasensprays oder Antibiotika bei verstopfter Nase? Das gibt es! Lesen Sie mehr in unserem Beitrag über Nasenduschen.


Video zur Nasenatmung

In diesem Video erklären wir Ihnen in einfachen Worten, was Nasenatmung bedeutet.

Kaufratgeber Nasenspreizer

Worauf müssen Sie beim Kauf achten? Wir stellen Ihnen hier Nasenspreizer, Nasendilatator und Nasenklammer vor.

Weiterlesen

Nase-Frei-Test

Eine einfache Übung für zu Hause.

Weiterlesen

Mit unserem kostenlosen Schnarchtest die Lösung gegen Schnarchen finden

Kostenlos und dauert nur 3 Minuten. Bereits über 95.000 Teilnehmer

Weiterlesen

Dr. Jan Wrede

Arzt, Berlin

Jan Wrede arbeitet als Arzt in Berlin. Er hat an der FAU Erlangen-Nürnberg und der Semmelweis-Universität, Budapest, Humanmedizin studiert. Bereits während des Studiums hat er zahlreiche wissenschaftliche Beiträge, insbesondere zum Thema Schnarchen, verfasst.

Veröffentlicht am

Anzeige

GRATIS Ratgeber